Sammlung der Beiträge aus 2015

Vom 17.10-31.10.2015

Auch die Buck’s haben mal Urlaub gemacht und zwar auf dem wunderschönen Grieshof in Beulich!

Zu der Zeit haben liebe Freunde (einst Gäste) mit Skrolan und Oma und Opa hier die Stellung gehalten.

Vielen dank an Kay, Neo, Nina, Lia, Tanja und Emmy, die hier abwechsend die Tiere versorgt und die Arbeiten erledigt haben!

Danke!!!!!!!!!!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mittwoch, der 14.10.2015

Wenn Gäste langeweile bekommen, suchen sie sich Arbeit, so ging es Andrea, Sascha, Aimee,Anna, Mareike, Vanida und Eva.

Sie haben den ganzen Hof nach Eicheln und Kastanien abgesucht, damit die Rehe im Winter damit gefüttert werden können.

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Donnerstag, der 08.10.2015

Kurz bevor am Moorhafen (700m) die Torfkane aus dem Wasser geholt würden, haben uns unsere beiden Gastfamilien überredet mit ihnen eine Fahrt zu machen!

Es war ein sehr schöner Nachmittag, danke das wir mit durften !!! 😉

Liebe Grüße an euch alle!

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sonntag, der 13.09.2015

Hallo alle zusammen,

ich habe lange nichts von uns hören lassen, aber hier war so viel los, das ich nicht dazu gekommen bin, was neues zu schreiben.
Wir hatten hier auf dem Hof einen super tollen Sommer, mit all unseren netten Gästen und dafür möchten wir uns bei euch recht herzlich bedanken 😉

 

So jetzt will ich mal mit der Berichterstattung anfangen:

Mittwoch, der 08.07.2015

An diesem Morgen war ein Ausflug mit Bruno, Ferrari und Porsche geplannt. Um 9 Uhr haben wir die drei auf unseren alten Pferdeanhänger geladen und sind mit ihnen nach Heyerhöfen zum Kulturhof gefahren. In dem Tierpark von Dr. Steiner sollte es den Dreien, unter Vollnarkose, an die Wolle gehen. Nachdem der Schärer schon 4 Lamas, 2 Alpakas und einen Esel geschorren hatte, waren unsere 3 Jungs dran. Ferrari und Porsche sind schnell eingeschlafen und lagen auf der Seite, blos Bruno wollte nicht kippen, er hat sich einfach nicht hingelegt, da wurde er im Stehen geschoren. Wir konnten ihm deshalb nicht den Halfter abnehmen und jetzt sieht er aus wie ein Steckenpferd.

 

Hier noch mal ein Foto von Ferrari, der in der Wolle schlecht wieder zu finden war.

Das Beste bei dem Schären war, das aus Porsche eine Porschima geworden ist, wir haben eigentlich einen Hengst gekauft, aber der Vorbesitzer hat sich wohl vergriffen und aus ihm ist eine sie geworden.

 

Als wir mit den Dreien wieder zuhause waren mussten sie sich erstmal dran gewöhnen, das sie ein paar Kilo leichter und viel dünner waren. Seit dem genießen sie es total, wenn man sie am Körper streichelt, jetzt spüren sie es endlich.

Alle hatten den Ausflug so gut überstanden, bloß Porschima wurde leider beim Schären am Hinterbein geschnitten. Erst sah es nicht so schlimm aus, aber die Fliegen liesen trotz Desinfektionsmittel nicht von ihrer Wunde ab und nach einer Woche hatte sie sich entzündet. Ab da mussten wir die Wunde zwei mal am Tag auswaschen und verbinden.

Danke an alle todesmutigen Gäste, die uns in der Zeit super beim Hinlegen und Halten geholfen haben. Porschima fand das auch nach ein paar mal nicht mehr so schlimm, weil anschließend gab es immer Leckerlis für sie. Noch 5 Wochen war die Wunde dann endlich verheilt.

 

Donnerstag, der 16.07.2015

Es war so weit, wir konnten Nachmittags die Kaninchen abholen, die Skrolan sich bei der Oma ihrer Freundin ausgesucht hatte. Die Drei waren jetzt alt genug und so sind Susi, Lotta und Lissi bei uns eingezogen.

Ein Foto kommt nach, die hat Skrolan auf ihrem Handy und ich weiß nicht, wie ich die auf meinen Computer bekomme, aber das wird Jörg mir noch zeigen!

 

Mittwoch, der 22.07.2015

Bei schönstem Wetter hatten wir an diesem Vormittag Besuch von Lillemors Kindergartengruppe und den zwei Erzieherinnen bekommen. Nachdem wir dann mit 22 Kindern und den Erwachsenen alle Tiere gefüttert und auf die Wiesen gebracht hatten, wurde erstmal gemütlich in der Aktiv-Scheune gefrühstückt. Anschließen haben alle den Hof gestürmt und sind mit den Fahrzeugen, der Wasserbahn, dem Spielhaus,…. beschäftigt gewesen. Es gab schon ein paar rasante Fahrer, aber am Mittag konnten alle Kinder wieder wohlbehalten von ihren Eltern abgeholt werden.

Das war wirklich ein sehr schöner Vormittag!

 

Samstag, der 01.08.2015

 

Man soll es ja nicht glauben, aber es gibt Leute, die kommen extra aus Leverkusen zu uns in den Norden, um hier zu heiraten! So hat es Familie Gerschberg/Hoffmann gemacht.

Sie sind zu Viert am 25.07.15 angereist, haben in der Woche die letzten Dinge für die Hochzeit in Stade vorbereitet, um sich am Samstag, den 01.08.15 dann dort das “Ja Wort” zu geben. Die Hochzeitsnacht haben sie mit ihren Gästen in der alten Speicherstadt verbracht.

Das war auch gut so, denn wir mussten ja noch was tun! Mit Ninas, Kerstins und meiner Mamas Hilfe haben wir ein Herz für das Hochzeitspaar gebunden, mit dem wir sie am Sonntag überrascht haben.

 

 

Ich glaube Marion und Daniel haben sich darüber gefreut 😉

 

Wir wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft!

Anschließend mussten sie sich noch eine Woche bei uns von dem ganzen Stress erholt 😉

 

 

Donnerstag, der 13.08.2016

Wir haben heute unsere neuen hightech Rasenmäher geholt. Die können mähen, hexeln, kompostieren und düngen auf einmal.

Darf ich vorstellen: Franz, Frido und Frida

Ach und Skrolan bringt natürlich auch den Dreien das Springen bei, wie den Ponys, Ferrari und den Kaninchen, damit Jörg und ich immer höhere Zäune bauen müssen.

 

 

 

Montag, der 25.08.2015

Es gab noch mal Nachwuchs auf dem Hof, das Huhn meiner Schwester hat uns 7 Kücken ausgebrühtet. Alle Kücken sind wohlauf und Opa hat wieder was zu tun.

 

Mittwoch, der 09.09.2015

Weil Jörg und mir ja nicht langweilig werden soll, haben wir mal ganz schnell per Hand Heu gemacht! Der Graben an der Straße wurde gemäht und sonst fahren wir das Gras mit den Kipper zur Zeko, aber da es vom Wetter noch gut bleiben sollte haben Jörg und ich es in der Schiebkarre ( es waren 14 hoch beladene Karren ) nach hause geholt. Dann ging es los, dreimal am Tag alles mit der Forke wenden! Wir hatten Glück, am Freitagabend war es trocken und Jörg hat alles in die Scheune gebracht. In der Nacht kam der Regen.

Die Arbeit hat sich gelohnt und Spaß hat es auch noch gemacht.

 

 

 

 

So, das war es erstmal mit Neuigkeiten aus dem Teufelsmoor!

Ganz liebe Grüße von Katja, Jörg, Skrolan, Thorleif und Lillemor

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Dienstag, der 16.06.2015

Invasion der Störche!

Heute haben sich 11 Störche auf unserer Wiese zum Abendbrot getroffen, ein wunderschöner Anblick! Leider konnten wir den 11 nicht mehr dazu bewegen, sich mit seinen Kumpels fotografieren zu lassen, da hat Skrolan den Platz eingenommen 😉

 

 

Hier noch mal ein schönes Foto von Kirsten Pape mit ihrer Profi-Kamera 😉

 

 

 

Der erste Tag zu viert auf der Weide!

Heute war es so weit und alle vier Ponys durften endlich wieder zusammen auf eine Weide. Maracuja ist jetzt kräftig genug, um sich zu wehren. Aber es war sooo unspektakuär, die zwei Onkel haben sie einfach so aufgenommen, zum Glück!!! Natann war sehr froh, das er sich jetzt endlich wieder mit seiner Mango schuppern konnte und Neptun hat wie immer nur ans fressen gedacht 😉

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Dienstag, der 12.05.2015

Aufregung auf dem Hof!

Gestern Abend um 18.35 Uhr gab es einen Schrecken, unerwartet und auch etwas zu früh lag Mango in den Wehen. Es musste alles ganz schnell gehen und der Tierarzt war noch mit einer anderen wichtigen Sache beschäftigt, da hat unsere Freundin und Reitlehrerin Janet kurzerhand mit Jörgs Hilfe der kleinen Maracuja auf die Welt geholfen.

Vielen Dank Janet, ohne dich hätten wir das nicht hin bekommen!

Nach anfänglichen Problemen und zweimaligem Besuch des Tierarztes geht es Mutter und Tochter heute zum Glück gut.

Mango und Maracuja

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Freitag, der 01.05.2015

Es gibt Nachwuchs auf dem Ferienhof Buck im Teufelsmoor!

Irgendwie haben Clara, Anton und Emil es zu dritt geschafft eine Familie zu gründen.

Gestern sind 5 süße Kücken aus den Eiern geschlüpft und halten jetzt ihre drei Eltern auf Trab.

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Sonntag,der 26.04.2015

Leider gibt es eine traurige Nachricht!

Am Freitag Morgen ist ganz unverhofft unsere kleine Leni an einer Kolik verstorben.

Wir sind alle unendlich traurig, aber auch sehr dankbar, das wir dieses tolle Wesen in seinem zu kurzen Leben begleiten durften!

Wir werden dich immer im Herzen haben!

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Samstag, der 18.04.2015

Die Buck’s machen einen Ausflug mit Leni!

Wir haben letzten Sonntag einen Ausflug nach Klosterseelte gemacht. Dort haben wir Karin Petra Freiling und ihre Familie besucht. Trotz ihres vollen Terminkalenders hat sie sich Zeit für unsere Leni genommen. Sie hat uns viele Tips gegeben, wie wir Leni noch weiter fördern können, und uns gezeigt, wie der von ihr praktizierte T-Touch funktioniert.

Wir haben dann mit Leni die Woche über gearbeitet und siehe da, den Durchfall hat sie überstanden und auch das Laufen wird immer besser. Im Moment arbeiten wir daran, das sie alleine aufstehen kann.

Es war ein schöner Nachmittag bei den Freilings und wir möchten nochmal

herzlich Danke

sagen, ihr macht wirklich tolle Arbeit!!!!!

Liebe Grüße an euch alle und eure vielen, süßen Tiere!

Von den 5 Buck’s

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mittwoch, der 01.04.2015

Hurra!

Hallo zusammen, heute war es soweit, Leni schafft es jetzt sich 2-3 Minuten auf ihren Beinen zu halten! Sie macht Tag für Tag Fortschritte 😉

Hier der Beweis:

Liebe Grüße Katja

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Mittwoch, der 18.03.2015

Hallo ihr lieben, in den letzten zwei Wochen war hier sehr viel los. Es gab ganz traurige Momente und auch sehr Schöne! Ich fange mal von Vorne an:

 

Wie ihr wisst haben wir Ende Dezember die zwei Esel Liesel und Isabelle mit dem Lama Bruno übernommen. In den ersten Tagen auf dem Hof stellte sich heraus, das die knapp zwei jährige Isabelle sehr krank war. Wir haben 10 Wochen um ihr Leben gekämpft, aber leider verloren. Schweren Herzens mussten wir Isabelle am Mittwoch, den 4.3.2015 von ihren Leiden erlösen.

Wir werden die Kleine immer im Herzen haben!

Wir danken allen, die an unsere Kleine geglaubt haben und uns immer wieder Mut zu gesprochen haben!

Und natürlich danken wir den Tierärzten Dr. Jürgen Oetjen und Jan Langanke mit ihrem Praxisteam und den beiden Tierheilpraktikerinnen Kati und Rike van der Weerd, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite standen, egal um welche Uhrzeit.

Danke an alle!!!

Auch für unsere Liesel war das eine sehr schwere Zeit, sie ist nie von Isabelles Seite gewichen, nur in den letztenTagen hat sie Abstand genommen. Sie hat so sehr getrauert, das wir gesagt haben, sie braucht so schnell wie möglich wieder Gesellschaft. Wir gaben eine Anzeige auf und wie das Schicksal es so wollte meldete sich sofort eine Frau, die ein ein jähriges Fohlen hatte, wo im Dezember die Mutter verstorben war. Am Freitag Morgen, den 6.3.2015 kamen sie mit Bambi zu besuch. Die zwei haben sich nichts getan und da hat die Familie Bambi gleich hier gelassen. Es hat nur einen Tag gedauert, da hat Liesel Bambi in ihr Mutterherz geschlossen gehabt! Als wir Samstag Nachmittag raus kamen, hat Bambi bei Liesel gesaugt und von da an sind die zwei immer zusammen unterwegs und trösten sich gegenseitig.

Unsere ersten Gäste!

Auch am Freitag, den 6.3.2015 trafen Abends unsere ersten Gäste ein! Vier Paare des Polizeimotorradclubs “Blue Knights”. Seit 10 Jahren macht diese Gruppe eine Kohltour bei uns im Teufelsmoor und sie haben zum ersten mal bei uns übernachtet.

Auf diesem Wege noch mal vielen Dank für euren Besuch, ihr Acht seit echt Klasse, und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn ihr wieder zu uns kommt. Ganz liebe Grüße an euch!!!

Da es bei den Buck´s ja nie langweilig wird, kam am Montag, den 9.3.2015 gleich das nächste große Ereignis.

Morgens um 7 Uhr habe ich vom Nachbarn ein Lamm adoptiert, welches am Mittag zuvor geboren war, aber nicht auf die Beine kam, weil es zu schwach war. Jetzt wohnt Leni erstmal bei uns im Haus und wir arbeiten hart daran, das sie gedeiht und auf die Beine kommt! Ich werde berichten, wenn sie es geschafft hat!

Auch hier unterstützen uns wieder mal unsere Tierärzte Oetjen und Langanke mit ihrem Team und die Zwillinge van der Weerd. Diesesmal werden wir es gemeinsam schaffen!!!!!!

Das war es erstmal mit Neuigkeiten! Ganz liebe Grüße eure Katja und der Rest der Buck´s

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Freitag, der 30.01.2015

Änderung unseres Kinderzimmers im “Hühnerhaus”!

Wir haben heute eine Änderung im Kinderzimmer vor genommen. Das Etagenbett haben wir durch zwei einzelne Betten ersetzt.

Es gab zwei Gründe dafür: Erstens war mir die Gefahr zu groß, das eines der kleinen Kinder mal von oben runter fällt und zweitens war es für Erwachsene sehr schwierig dort hinein zu kommen.

Liebe Grüße Katja

 

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Montag, der 29.12.2014

Wir haben heute 3-fachen Familienzuwachs bekommen!

Ein Bekannter muss aus gesundheitlichen Gründen seinen Hof aufgeben, da haben wir drei seiner Tiere bei uns aufgenommen.

Nun haben Ferarri und Porsche einen neuen Kumpel, Namens Bruno, er ist ein großes Lama!

Seine beiden Freundinnen,die zwei Eseldamen Liesel und Isabelle, haben auch gleich Kontakt auf genommen. Wir hoffen die Fünf werden dicke Freunde!

 

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Montag, der 22.12.2014

 

Endlich ist es geschafft!!!

Wir haben unsere Renovierungsarbeiten abgeschlossen, die Seite ist so gut wie fertig und man kann uns jetzt im Internet finden.

Wir freuen uns endlich mit dem Betrieb unseres Ferienhofes zu beginnen.

Wenn sie uns und das Teufelsmoor kennen lernen möchten, dann kommen Sie doch mal bei uns vorbei.

Wir wünschen allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2015!

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .